Vita, Ausstellungen ...

 

 

 

 

 

 

Franny Petersen-Storck

 

 

 

1955 in Karden an der Mosel geboren.

Lehre als Innendekorateur

1975-1976  Studium Freie Kunst an der Hfbk Berlin bei Prof. Hoelzmann und Prof. Knispel

1977-1982  Studium Freie Kunst, an der Muthesius Hochschule, Kiel bei Ekkehard Thieme und Prof. Fritz Bauer.
 

1985-2004                   
Lehraufträge an der Muthesius Hochschule (freies Zeichnen und Darstellungstechniken für freie Künstler und Architekten im Grundsemester), Kiel

 

1988-2002                    
Mitglied des Kulturbeirates der Landeshauptstadt Kiel. „Kunst im öffentlichen Raum“

 

1993-1994                    
Entwicklung und Leitung (gemeinsam mit Beatrix Störmer) Kulturmagazins „Kultur-Einblick“, offener Kanal Kiel
 

1995-1999                    
 Illustration der Reisehandbücher (Stadt- und Landschaftspläne), Conrad Stein-Verlag, Kiel

 

1987-1999                    
Einstieg in die Kulturpolitik.
Organisation diverser kulturpolitischer Aktivitäten im In- und Ausland (SchwerpunktFinnland (Seinäjoki, Alajärvi), Norwegen (Oslo, Bergen), San Marino, Danzig. Zopot.) u. a. für den BBK; Landeskulturverband SH, Landesregierung S-H (Mitglied
in der ARSBALTICA-Kommission und im kulturpolitischen Gesprächskreis).

 

1987-1988                    
Leitung der Galerie in der PUMPE e.V mit der Gruppe „Standpunkte Kiel“.

 

1988-1995                    
Mitbegründer und Vorstandsmitglied im Verein der Kunstfreunde e.V. „multiple art“.      
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Begegnung von Kunstfreunden mit Künstlern und ihrem Werk zu intensivieren, begleitet von Lesungen und Konzerten.

 

1990-1995                    
Vorstandsmitglied im BBK Schleswig-Holstein.
Diverse Kooperationsprojekte und Ausstellungs- Katalogprojekte.

 

1992-1998                    
Mitglied im Landeskulturverband SH.

Mitorganisation von diversen kooperativen Ausstellungen u.a. für die schleswig-holsteinischen Kulturtage.

 

1992                            
Einladung durch die norwegische Botschaft zur Entwicklung gemeinsamer

Kulturaktivitäten in Oslo und Lillehammer/Norwegen.

 

1994                            
Konzeption und Realisierung eines Künstleraustauschprojektes mit dem Hordaland-Kunstnersentrum Bergen/Norwegen inkl. Begleitprogramm: Kurt Schwitters Texte/Musik mit Reinhard Krökel und Andreas Böther.

 

Konzeption und Realisierung eines Künstleraustauschprojektes in der Kunsthalle Seinäjoki/Finnland.

 

1995                            
Workshop-Europaministerium: Entwicklung von Konzepten zur kulturellen Zusammenarbeit zwischen der südschwedischen Region SYDSAM und dem Schleswig-Holstein.

Mitarbeit im Seminar „Kulturbrücken“. Ausbau der kulturellen Kooperation zwischen der Provinz Vaasa, zur Nutzung des Künstlerhauses in  Alajärvi/Finnland. Relalisiert wurde ein Stipendiatenaustausch und das Land-Art-Projekt „Baltic Around '96“.

                                    

Stipendien:

1982                                     Stipendium Kunstfond Bonn e.V.

1984                                     Projektstipendium des Kultusministeriums Schleswig-Holstein

1986                                     Stipendium der Landeshauptstadt Kiel

1986-1987                            Stipendium Freie Grafik, Künstlerhaus Lauenburg/Elbe

1991                                     Projektstipendium des Kultusministeriums Schleswig-Holstein

 

Arbeiten befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen u. a.: Kultur-besitz der Landeshauptstadt Kiel, Kulturbesitz des Landes S-H, Kunstsammlung der Vereins- und Westbank im Hansa Carree-Hamburg, Kunstsammlung des Sparkassen- und Giroverbandes S-H.

 

„ Die Arbeiten ... zeichnen sich aus durch Vielfalt der Techniken, Experimentierfreude und – wie ich meine – durch formalen Reichtum. Sie sind spontan, offen, nicht abgeschlossen im Sinne einer Präsentierzeichnung, obwohl auch das durchaus nach sensibel und intensiv betriebenem Naturstudium im Bereich dieses Zeichners läge. Die Spannweite und zeichnerische Lust zeigt sich sowohl im Wechsel der Techniken und Materialien als auch in der Veränderung des Formates, das vom Miniaturhaften bis – gleichsam – zum Monumentalen reicht, freie Zeichnungen, Naturstudien und gelegentlich auch Illustratives mit einschließt.

Die Qualität dieser Arbeiten sehe ich – außer in dem bereits angedeuteten – in der Kraft der Formerfindung und der Freiheit der Formbehandlung, der phantasievollen Improvisation, der Direktheit und Selbstverständlichkeit der Umwandlung und damit deutliche Nähe zur jeweiligen Vorstellung von Zuständlichem, Ausdruck und Aktion. ...“
Prof. Ekkehard Thieme

 

 

Seit 1979 diverse Ausstellungen im In- und Ausland/Stipendien (Auswahl):

 

 

1979      „Freie Grafik und Illustration!, Brunswiker Pavillon, Kiel

 

 

1982      „Zeichnungen“, Verein zur Förderung der Kunst e.V., Kiel

 

                

            „Zwei Generationen“, Steinfurter Mühle, Steinfurt

 

 

1983      „Zeichnungen“, Frankfurter Kunstverein, 3. Ausstellung der Jürgen-Ponto-Stiftung

 

 

             Galerie in der Wendelinskapelle, Marbach a. N.

  

 

              Kleine Pavillon-Galerie, Kiel

 

  

1984      Künstler aus Schleswig-Holstein im Forum, Essen

 

 

               „Figur 1“, Brunswiker Pavillon, Kiel

 

  

               31. Landesschau, Museum Dom, Lübeck

 

 

              „Vier junge Zeichner aus Kiel“, Stadtgalerie, Kiel 

 

 

1985      „Neuerwerbungen für die Sammlung der Stadt Kiel“, Stadtgalerie, Kiel

 

 

              „Grafiken“, Museo Arte Actual, Bogota/Columbien

 

 

             „Kunstlandschaft S-H, Künstlerhaus Graz/Österreich

 

  

             „Zeitgenössische Druckgrafik und Zeichnung“, Museum of History and Art, Varna/Bulgarien

 

  

             32. Landesschau, Norderstedt

 

 

1986      33. Landesschau, Landesmuseum Gottorf, Schleswig

 

  

               „Zeichnungen und Radierungen“, Galerie Tina Schwichtenberg, Kiel

 

 

               „Werkschau V“, Brunswiker Pavillon, Kiel

 

 

1987      „Ich und Er schon wieder“, Gemeinschaftsausstellung mit Günter Westphal,
              Museum Langes Tannen, Uetersen

 

  

               34. Landesschau, Kunsthalle Kiel, Kiel

 

 

                „Ungerahmt“, Künstlerhaus Lauernburg/Elbe

 

 

1988      „Konfrontation Rot“, Brunswiker Pavillon, Kiel

 

  

              35. Landesschau, Landeskulturzentrum Salzau

 

           

             1.     Ausstellung „multiple art“, Preetz

 

 

1989      „Zeichnungen“, Brunswiker Pavillon, Kiel

 

 

             3. Ausstellung „multiple art“, Altenhof

 

 

             „Schleswig-Holsteini Kunstnikud“, Tallin, Narva und Kothla-Järve

  

 

              36. Landesschau, Kunsthaus Itzehoe

 

 

              Galerie KX – Kunst auf Kampnagel -, Hamburg 

 

 

               4. Ausstellung „multiple art“, Elmshorn

 

 

1990      5. Ausstellung „multiple art“, Rendsburg

 

 

               „Querschnitt“, Wanderausstellung der Dresdner Bank

 

  

               37. Landesschau,  Kunsthalle zu Kiel

  

 

1991      38. Landesschau,  Nissenhaus Husum

 

  

                „Kunst aus S-H“, San Marino/Italien

 

  

               6. Ausstellung „multiple art“, Brunswiker Pavillon Kiel

 

 

1992       Sparkasse Eckernförde

 

 

1993      Edition Drostei, Pinneberg

 

 

               „Licht“, Galerie Neue Holländerei, Meldorfer Kulturkreis

 

 

               40. Landesschau, Kunsthalle zu Kiel

 

 

1994      Galerie „Noran“, Lüdinghausen

 

 

               „Druckgrafik und multiples“, Galerie Fondermann, Kirchnüchel

 

  

               41. Landesschau, Elbforum Brunsbüttel und Galerie Stücker

 

 

1995       „Zeichnungen“ (gemeinsam mit Kerstin Abraham und Hans-Jörg
              Schneider), Werkstattgalerie, Bremen.


 

               42. Landesschau, Landesmuseum Schleswig

 

 

2013      60. Landesschau, Schloss Gottorf Reithalle, Schleswig

 

 

2014      61. Landesschau, Ostholstein Museum, Eutin


 

 

 

 

Kontakt

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franny Petersen-Storck - Alle Rechte vorbehalten